EFA-Füller®

zur Anwendung nach dem Prinzip der gleichwertigen Betonleistungsfähigkeit nach DIN EN 206-1 / DIN 1045-2.

Unser Betonkonzept verbessert Ihre Bilanzen – nicht nur hinsichtlich CO2.

  • Bauaufsichtliche Zulassung
  • CO2-Einsparung
  • Gleichwertige Betonleistungsfähigkeit
  • Zementeinsparung
  • Ressourcenschonung
  • Kostenersparnis

Auf Basis der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen Z-3.34-2064, Z-3.34-2091, Z-3.34-2092, Z-3.34-2093 und Z-3.34-2094, können EFA-Füller® HP, WH, S-MA, SG 5 und HM zur Herstellung von Beton nach DIN 1045-2 / DIN EN 206-1, Abs. 5.2.5.3 nach dem Prinzip der gleichwertigen Betonleistungsfähigkeit eingesetzt werden. Im Betonwerk können Kombinationen aus CEM I oder CEM II/A-S und EFA-Füller® gemischt werden, die einem Portlandflugaschezement CEM II/B-V oder einem Portlandkompositzement CEM II/B-M (S-V) entsprechen. EFA-Füller® wird wie Zement angerechnet. Der Begriff Mindestzementgehalt kann durch Mindestbindemittelgehalt ersetzt werden. Die allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen gelten für alle Expositions- und Festigkeitsklassen ohne Einschränkungen bezüglich Gesteinskörnungen und Zusatzmittel.